Parteileitung legt Vorgehen für Neubesetzung des Luzerner FDP-Präsidiums fest

FDP-Kantonalparteipräsident Markus Zenklusen hat im Juli bekannt gegeben, dass er im Januar 2020 nach vier Jahren an der Parteispitze zurückzutreten wird. Die erweiterte Geschäftsleitung der FDP.Die Liberalen Luzern hat nun das Vorgehen für die Neubesetzung des Präsidiums festgelegt. Eine Findungskommission unter der Leitung von Fraktionspräsident Andreas Moser wird potentielle Nachfolgerinnen oder Nachfolger evaluieren und entsprechende Gespräche führen, um der Parteileitung bis Ende November 2019 einen Vorschlag unterbreiten zu können. Die definitive Wahl wird anlässlich der Delegiertenversammlung im Januar 2020 erfolgen.

news

FDP-Kantonalparteipräsident Markus Zenklusen hat im Juli informiert, dass er im Januar 2020 als Parteipräsident zurücktreten wird. Um eine geeignete Nachfolgerin oder einen geeigneten Nachfolger zu finden, hat die erweiterte Geschäftsleitung nun das Vorgehen für die Neubesetzung des Präsidiums festgelegt und eine Findungskommission eingesetzt. Diese besteht aus den folgenden Mitgliedern:

  • Andreas Moser, Fraktionspräsident, Leitung der Findungskommission
  • Anne-Sophie Morand, Vizepräsidentin FDP Kanton Luzern, Vertretung Geschäftsleitung
  • Peter Schilliger, Nationalrat, Vertretung Bundesparlamentarier
  • Hildegard Meier, Alt Kantonsratspräsidentin, Vertretung Wahlkreispräsidien
  • Patrick Hauser, Kantonsrat, Vertretung Kantonsrat
  • Peter Arnold, Kantonsrichter, Vertretung Richter

Die Findungskommission wird nun potentielle Nachfolgerinnen oder Nachfolger evaluieren und entsprechende Gespräche führen, um der Parteileitung bis Ende November 2019 einen Vorschlag unterbreiten zu können. Die definitive Wahl wird anlässlich der Delegiertenversammlung im Januar 2020 erfolgen.